Tomaten-Kichererbsen-Salat
Zutaten
Anleitungen
  1. Die frischen Kräuter waschen, trocknen und fein hobeln, Knoblauch säubern und feinst würfeln, mit 6 EL Olivenöl, getrockneten Kräutern, Salz und Pfeffer gut vermengen und etwas marinieren lassen. Tomaten waschen und waagrecht halbieren, Kichererbsen abspülen und gut abtropfen lassen.
  2. Wenn man einen Dörrautomaten hat, dann verteilt man nun die Tomatenhälften mit der Schnittseite nach oben und die Kichererbsen auf die Etagen, ziemlich locker, damit nicht alles einfach matschig wird und beträufelt diese gleichmäßig mit der Olivenöl-Kräuter-Mischung. Wird im Backofen zubereitet, dann belegt man ein Backblech mit BAckpapier und verteilt die Kichererbsen und Tomaten ebenso auf diesem und beträufelt alles mit der Ölmischung.
  3. Der Dörrautomat kann dann so um die 2 Stunden auf oberster Stufe laufen, immer mal wieder nachsehen, ob die Tomaten auch genug verschrumpelt sind. Im Backofen bei 80 Grad 1-1,5 Stunden backen lassen. Kurz vor Ende der gewählten Garmethode kann man dann schon mal anfangen, den Parmesan zu reiben und die Pinienkerne bzw die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne anzugaren.
  4. Die gegarten Tomaten und Kichererbsen in eine Schüssel packen und etwas auskühlen lassen. Den dabei austretenden Saft auffangen und mit Öl, Balsamico, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  5. Tomaten und Kichererbsen auf einem großen Teller anrichten und mit dem Dressing beträufeln, darauf den Parmesan und die Sonnenblumenkerne verteilen und loslegen. Etwas mehr davon vorbereiten und die Chancen steigen, dieses leckere Gericht bis zum nächsten Tag im Kühlschrank weiter durchziehen lassen und am nächsten Tag genießen zu können.