Pflaumen-Tarte
Vorbereitung
10Minuten
Kochzeit Wartezeit
30Minuten 2Stunden
Vorbereitung
10Minuten
Kochzeit Wartezeit
30Minuten 2Stunden
Zutaten
Anleitungen
  1. Teig: die trockenen Zutaten gut mischen, die Butter in Würfeln oder mit der Reibe zerkleinert dazugeben, das Eigelb dazu und vermischen. Das muss nicht homogen sein und der Teig sollte nicht allzu warm werden. So viel Milch dazu, dass der Teig bindet, aber nicht feucht wird. Zur Kugel formen und in Folie gewickelt für zwei Stunden im Kühlschrank parken.
  2. Füllung: Pflaumen halbieren und die Hälften dann nochmal so einritzen, dass die Pflaumen ungefähr gleich hoch sind. Mit den übrigen Zutaten gut vermischen und so lange marinieren, bis auch der Teig soweit ist.
  3. Die Bepinselung und zwei Backpapier-Blätter richten.
  4. Sobald die Ruhezeit erreicht ist, den Backofen auf 175 Grad vorheizen und den Teig zwischen dan Backpapier-Blättern ausrollen. Der Teig sollte gleichmäßig dick sein, die Form ist eher unwichtig. Rund, eckig, ungleichmäßig…völlig Wurst.
  5. Die marinierten Pflaumen auf dem Teig anrichten, erstmal ohne die ausgetretene Flüssigkeit. Einen ca. 4 cm breiten Rand lassen. Diesen dann über die Pflaumen klappen, mit dem verklepperten Ei bestreichen, mit Zucker bestreuen und circa 30 Minuten in den Backofen packen.
  6. Etwa zur Halbzeit könnt Ihr dann die ausgetretene Flüssigkeit über die Pflaumen geben, das erhält und gibt Saftigkeit. Weiterbacken, bis der Rand schön braun ist.
  7. Lauwarm geniessen, mit Puderzucker bestreut, mit einer Kugel Vanille-Eis, ohne. Kalt schmeckt das aber auch wirklich gut!