aqua fresca- Wassermelone
Zutaten
Anleitungen
  1. Man nehme die Zutaten und legt los…..
  2. …zuerst wird die Melone geschält und der süße rote Inhalt wird gewürfelt und in einen Mixer gepackt. Bin ich froh, daß mein Mixer ordentlich Power hat, das schadet nie 😉 Hier wäre ein guter Punkt , evtl die gewünschten Kräuter mit reinzupacken und zu mixen, das kann man dann ein wenig stehen und einwirken lassen. Ich habe mich hier für Rosmarin entschieden.
  3. Dann nimmt man sich ein Gefäß, ein Sieb und fängt an, die festen von den flüssigen Zutaten zu trennen. Dies ist ein Punkt, der auch völlig optional ist und auch von der Wahl des Obstes abhängt, ich habe beispielsweise überhaupt nicht auf „kernlos“ geachtet und muß sagen, ich bin nicht so scharf auf Wassermelonenkerne in meinem Getränk….
  4. Ich habe ein 3,5l Gefäß und ich mag es vom Mischungsverhältnis eher nicht sooo wässrig, auch hier kommt der eigene Geschmack zum tragen. Das heißt für mein Gefäß, eine 3/4 Melone mittlerer Größe wurde systematisch plattgemacht und das reichte dann für etwa 3/4 Füllung. Zwei Zitronen auspressen und dazurühren. Abschmecken. Wenn es nicht süß genug ist, gerne mit Honig nachsüßen. Einen Teil abzweigen und in Eiswürfel verwandeln. Mit Wasser auffüllen.
  5. Gläser können dann mit Zitronenscheiben, Eiswürfeln und Kräutern gefüllt werden. Agua fresca drauf und genießen. Man munkelt, ein Spritzerchen Wodka könne den Geschmack auch noch verbessern…ich glaube ich muß das probieren 😉 Ansonsten habt Ihr nun einen wunderbar erfrischenden Sommerdrink. Sollte das Gefäß nicht sofort leer werden, gelegentlich umrühren, es sind ja doch noch Feststoffe enthalten, die sich nach einer Weile an die Oberfläche setzen. Cheers!